>> www.HL1.at

Aktuelles

Regional sehr große Unterschiede bei den Erträgen!

Erntegespräch 2019 in Oberstinkenbrunn

Am Donnerstag, den 25. Juli 2019, fand das diesjährige, von der Bezirksbauernkammer Hollabrunn organisierte Erntegespräch der Bezirke Hollabrunn, Korneuburg und Tulln im Heurigenlokal „Seifried“ in Oberstinkenbrunn statt.

BBK-Obmann Bgm. Friedrich Schechtner begrüßte die Teilnehmer und informierte über die Situation im Bezirk. Seitens der Agrarmarkt Austria zeichnete der Vorsitzende des Ausschusses für „Öl-, Energiepflanzen und Zuckerrüben“ Präsident DI Ernst Karpfinger ein Bild der Getreide- und Erntesituation in Österreich. Anschließend gab DI Rudolf Grubauer von Raiffeisen Lagerhaus Hollabrunn-Horn und Pflanzenbauberater Ing. Hermann Dommaier-Bachl einen Überblick bei der Entwicklung der Anbaufläche und der Erträge.
Grundsätzlich sind die Erntemengen im Bezirk Hollabrunn und Korneuburg, sowie dem Tullnerfeld gut bis durchschnittlich ausgefallen. In extrem frühen Gebieten, wie dem Pulkautal, waren die Erträge schlecht, da der Mai-Regen und die darauffolgende kühle Witterung zu spät kamen.
Überrascht hat die gute Qualität bei Weizen und Sommergerste.
Folgende Fakten wurden beleuchtet:
• Generell durchschnittliche bis gute Getreideernte 2019
• Die Vegetationsperiode war geprägt vom kühlen und feuchten Mai
• Sommergerste hatte durchwegs hohe Erträge bei 80 % Brauqualität
• National großer Rückgang bei der Anbaufläche von Sommergerste
• International eine gute Getreideernte, daher weiterhin wenig Bewegung bei den Getreidepreisen
• Die Ausweitung der biologisch bewirtschafteten Flächen steigt österreichweit auf über 20 % bei Ackerflächen
• Die starke Verarbeitungsindustrie in Österreich stärkt die heimischen Märkte und lenkt die Produktionsflächen in Richtung Maisanbau
Der Pflanzenbaudirektor der LLK NÖ Dipl. Päd. Manfred Weinhappel referierte über die vermehrt auftretenden Schädlinge in der Landwirtschaft und die Notwendigkeit Pflanzenschutzmittel vernünftig anwenden zu können.
Besonders schwierig ist die Situation bei dem massenhaften Auftreten von Mäusen und die Bekämpfung um massive Schäden an landwirtschaftlichen Kulturen einzuschränken.
Abschließend lud das Raiffeisen Lagerhaus Hollabrunn-Horn zu Imbiss und Getränken ein.

>> Bild vergrößern

Im Bild v.l.n.r.: Johann Rohringer, Ernst Karpfinger, Liane Bauer, Rudolf Grubauer, Christian Gessl, Josef Kaltenböck, Friedrich Schechtner, Franz Satzinger, Hermann Bachl