>> www.HL1.at

Aktuelles

Starke Signale zum Finale!

Schwungvolle Kandidatenpräsentation der ÖVP

Nach dem fulminanten Besuch von Bundeskanzler Kurz am 11. Jänner lud die Volkspartei Hollabrunn für 16. Jänner zu einem weiteren Highlight ihres Wahlkampfes. In einer schwungvollen Präsentationsveranstaltung im Stadtsaal wurden alle Kandidatinnen und Kandidaten sowie das Personenkomitee „Wir für Fred Babinsky“ vorgestellt.

In kurzen Interviews sprachen Gemeindeparteiobmann Stadtrat Alexander Rausch über die Begeisterung im gesamten Kandidatenteam, Vizebürgermeister Kornelius Schneider über die bevorstehende Umsetzung des Projekts Schulcampus sowie Patric Scheuer und Marlis Schmidt über die gestiegene Motivation bei jungen Menschen, sich für politische Anliegen zu engagieren.
Seitens des Unterstützungskomitees „Wir für Fred Babinsky“, dem zahlreiche Persönlichkeiten aus Hollabrunn angehören, erzählten Erwin Bernreiter, Franz Hofmann, Mag. Wolfgang Traindl und Dr. Susanne Davies über ihre privaten Beweggründe, den Bürgermeister bei der Gemeinderatswahl zu unterstützen. „Er hat einen gesunden Menschenverstand und das Herz am rechten Fleck“, lautete etwa das ärztliche Kommuniqué der Primaria des Landesklinikums.
Höhepunkt der Veranstaltung war die programmatische Rede von Fred Babinsky, der sich für die breite Unterstützung bedankte, die wichtigsten Zukunftsprojekte für Hollabrunn wie insbesondere die „LivingCity“ in der Fußgängerzone skizzierte und schließlich das Team der Volkspartei für die letzten Tage bis zur Wahl anspornte: „Das wichtigste ist eine hohe Wahlbeteiligung. Daran müssen wir arbeiten und die Menschen persönlich ansprechen, sich an dieser Zukunftsentscheidung für Hollabrunn zu beteiligen.“
Umrahmt wurde der von Clemens Reinsperger souverän moderierte Abend durch ein Video über den Besuch von Bundeskanzler Kurz, von Markus Hackl und Georg Ihm stimmungsvoll interpretierte Austropop-Songs sowie das auf Fred Babinsky umgetextete Lied „Was für eine geile Zeit“ von Ben Zucker, das zum Abschluss von allen Kandidatinnen und Kandidaten sowie den 300 Gästen begeistert mitgesungen wurde: „Das sind unsere Jahre!“

>> Bild vergrößern