>> www.HL1.at

Aktuelles

Studium mit Bravour gemeistert!

Fachhochschule Krems und Donau-Uni Krems

In der Schule für allgemeine Gesundheits- und Krankenpflege Hollabrunn sind drei neue Lehrkräfte im Einsatz, welche ein fachspezifisches Studium an der Fachhochschule (FH) Krems bzw. an der Donau-Uni Krems mit Bravour gemeistert haben.

DGKP Stefan Hütt, BSc, absolvierte das Studium „Advanced Nursing Practice mit Schwerpunkt Pflegeentwicklung und Patientenedukation“ an der FH Krems. Diese Ausbildung schließt mit dem Titel Bachelor of Science in Health Studies ab. DGKP Helene Renner, MSc, und DGKP, DGKP (psych.) Doris Schicha-Kurz, MSc, MSc, absolvierten den Universitätslehrgang Gesundheits- und Pflegepädagogik an der Donau-Universität Krems. Der Abschluss dieses universitären, berufsbegleitenden Lehrgangs erlaubt das Führen des akademischen Grades „Master of Science“.

Die Studien beinhalteten unter anderem die Grundlagen und eine Vertiefung der Didaktik, Kommunikation, Health Care Management und die qualitative sowie quantitative Pflegeforschung. Zusätzliche Fähigkeiten, die im Zuge dieser Ausbildung vermittelt wurden, waren die Umsetzung der methodischen Grundschritte der Unterrichtsplanung, -durchführung und –evaluation, die Feststellung und Förderung der Kompetenzentwicklung, die Anwendung von Gütekriterien und Normen der Leistungsbeurteilung sowie der Einsatz von Medien und Technik in der Präsentation und Moderation. Ein weiteres Lehrgangsziel war überdies, die Methoden der Fallarbeit in der Pflege anzuwenden und daraus Schlussfolgerungen für den Lehr- bzw. Lernprozess zu ziehen.

Stefan Hütt, BSc, schrieb im Rahmen des Studiums eine Bachelorthesis zum Thema „Die Entwicklung eines Casemanagements für Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörigen nach Herztransplantationen“. Die Masterthesis von Helene Renner, MSc, hatte den Titel „Interprofessionelles Lernen als Chance für die interprofessionelle Zusammenarbeit zwischen Pflege und Medizin – Eine empirische Untersuchung im Mixed-Methods-Design aus der Perspektive von Studierenden im deutschsprachigen Raum“. DGKP, DGKP (psych.) Doris Schicha-Kurz, MSc, MSc führte im Zuge ihrer Master-Thesis eine Studie im Mixed-Methode-Design zum Thema „Aggressions- und Gewaltwahrnehmungen von Auszubildenden der Gesundheits- und Krankenpflegeberufe in der praktischen Ausbildung“ durch.

„Im Namen der Kolleginnen und Kollegen gratuliere ich Herrn Hütt, Frau Renner und Frau Schicha-Kurz sehr herzlich zum bestandenen Studium“, so Schuldirektor Mag. Josef Brandstötter, „alle haben ihre Ausbildung mit sehr großem Engagement absolviert. Ich freue mich sehr darüber, dass sie künftig ihr dabei erlangtes Wissen und ihre zusätzlichen, vertieften Kenntnisse im Unterricht bestens anwenden können.“

>> Bild vergrößern

Im Bild, vorne v.l.n.r. DGKP Stefan Hütt, BSc, und DGKP Helene Renner, MSc; Mitte: DGKP, DGKP (psych.) Doris Schicha-Kurz, MSc, MSc; hinten v.l.n.r. stv. Schuldirektorin DGKP Helga Gössl und Direktor Mag. Josef Brandstötter.