>> www.HL1.at

Aktuelles

Sieg für LFS Hollabrunn!

Junior Companies

Landwirtschaftliche Fachschule Hollabrunn holt sich mit ihrem Unternehmen „Insectograin“ den Sieg. Sonderpreis geht an die HTL Hollabrunn.

Von Backmischungen aus Mehlwurmmehl über druckbares Filament (für 3D-Drucker) aus herkömmlichen PET-Flaschen bis hin zu demokratiefördernden Maßnahmen: Beim diesjährigen NÖ Junior Landeswettbewerb im WIFI NÖ in St. Pölten zeigten die angehenden Jungunternehmen wieder eindrucksvoll ihr Können. Den ersten Platz sicherte sich die Junior Company „Insectograin“ der Landwirtschaftlichen Fachschule (LFS) Hollabrunn. Die Junior Company „Somes“ der HTL Hollabrunn holte den Sonderpreis für soziale und ökologische Nachhaltigkeit.

„Wir wollen unsere Mitmenschen davon überzeugen, dass Insekten nicht nur im Garten nützlich sind. Mehlwürmer sind mittlerweile ein gängiger Fleischersatz und Produkte mit Mehlwürmern werden immer zahlreicher“, erklärt Julia Hager, Geschäftsführerin der Junior Company „Insectograin“, und betont: Unsere Mehlwürmer sind Gold wert. Das spiegelt sich auch in unserer Logofarbe wider.“ Unter der Marke „Insectograin“ vermarktet die Junior Company Backmischungen aus Mehlwurmmehl. Darüber hinaus betreiben die Schüler der 4. Klasse an der LFS Hollabrunn auch eine eigene Mehlwurm-Zucht. „Mehlwürmer haben einen sehr hohen Proteingehalt. Unser Mehlwurmmehl beziehen wir aus einem Bio-Betrieb“, erklärt Hager. Die Backmischungen seien rein natürlich und werden nicht industriell, sondern per Hand produziert. „Seit April bieten wir auch eine salzige alternative in Form von Mehlwurm-Crackern an“, beschreibt die Geschäftsführerin die Produktpalette. Die Jury zeigte sich vom Konzept der Junior Company überzeugt und kürte „Insectograin“ zum Sieger des diesjährigen Landeswettbewerbs.

An Politik teilhaben – einfach, transparent und aktiv
„Somes begleitet die Politik in eine demokratische, transparente Zukunft und bietet eine Orientierung in der aktuellen Informationsflut“, erklären Clemens Bauer, Florian Nagy und Daniel Weishörndl von der HTL Hollabrunn ihre Junior Company „Somes.“ Relevante Informationen zur Tagespolitik, Gesetzesänderung sowie zu demokratischen Initiativen werden in einer Website vereint. Gleichzeitig soll der Austausch der Abgeordneten mit der Wählerschaft gefördert werden. „Mit Somes erhält jeder einen einfachen und grafisch aufgearbeiteten Zugriff zu relevanten, politischen Informationen und die Möglichkeit, direkt aktiv zu werden“, führen die Drei weiter aus. Parallel zur Website arbeitet das politisch interessierte Trio auch am Aufbau einer App.

Überzeugende Präsentationen der Jungunternehmer
Insgesamt haben zehn Companies aus sechs verschiedenen Schulen am Wettbewerb teilgenommen. Die SchülerInnen aus der HTL Mödling, der HTL St. Pölten, der VBS Mödling, der HLM/HLW Krems, der LFS Hollabrunn und der HTL Hollabrunn haben ihre Unternehmen an eigenen Messeständen präsentiert. Zudem stellten sich die jungen UnternehmerInnen einer achtköpfigen Jury — in Form eines Juryinterviews und eines Verkaufsgespräches am Messestand. Die Jury setzte sich aus Funktionären und Mitarbeitern der WKNÖ sowie aus Partnern von JA Austria, etwa Avanade, der Industriellenvereinigung, accent Inkubator GmbH und Wirtschaftsservice Ecopoint zusammen. Das Juryinterview kann mit einem Investor-Gespräch verglichen werden, während das Verkaufsgespräch aus Kundenperspektive durchgeführt wurde. Anschließend präsentierten die Schüler ihre Unternehmen auf der Bühne.

u unterstützen und ihnen eine Plattform zu bieten, um ihre Fähigkeiten zu präsentieren. Lasst uns diese jungen Unternehmerinnen und Unternehmer feiern, die zeigen, dass die Zukunft in guten Händen liegt.“

>> Bild vergrern

Im Bild oben: Die Junior Company „Insectrograin“ der LFS Hollabrunn holte sich den Sieg. Im Bild unten: Die Junior Company „Somes“ der HTL Hollabrunn gewann den Sonderpreis für ökologische und wirtschaftliche Nachhaltigkeit. Fotos: Andreas Kraus

>> Bild vergrern